News RSS

Gilles Roulin, 23, stammt auf Grüningen im Kanton Zürich. Gilles besuchte das Skigymnasium Stams und spezialisierte sich nach der Matura vor allem auf die schnellen Disziplinen Super-G und Abfahrt. 2017 gewann er die Super-G und Abfahrt Europacup-Gesamtwertungen und gab in Kvitfjell sein Weltcupdebut. Am vergangenen Wochenende fuhr Gilles bei seinem erst fünften Weltcuprennen in Lake Louise auf Platz 12. Mit Platz 12 bei der Weltcupabfahrt in Lake Louise machst Du nach einer soliden Europacupsaison einen weiteren Schritt Richtung Weltklasse. Bist Du im Sommer neue Wege gegangen oder ist das einfach Deine Fortsetzung eines ruhigen und soliden Kurses nach oben?Im Sommer hat sich...

Weiterlesen

Nach einigen Niederlagen in Folge fand der BSC-Rollers Zwickau im Rollstuhlbasketball-Bundesliagaplichtspiel auch gegen die Köln 99ers nicht das richtige Rezept für den 'Turnaround'. Die BSCler konnten ihrer Favoritenrolle über weite Strecken leider nicht gerecht werden und mussten das Spiel schließlich in den entscheidenen Finalminuten aus der Hand geben. Die Sachsen liegen in der Tabelle aktuell auf Platz 5. Vor dem nächsten Spiel gegen die Baskets 96 Rahden gibt sich Coach Marco Förster kämpferisch: "Ich glaube fest an dieses Team. Wir werden zurückkommen!" Fotocredit: Bert Harzer/Harzer Pressefotos

Weiterlesen

Warum schwitzt man?Bei körperlicher Belastung produziert der Körper Wärme, die wieder abgeführt werden muss. Um die Körpertemperatur zu senken, beginnt der Körper mit der Schweißproduktion. Durch die Verdunstungskälte des produzierten Schweißes wird die Körpertemperatur anschließend entsprechend reduziert. Würde man nicht schwitzen, so könnte man keine Leistung erbringen. Überhitzung wäre die Folge. Das Schwitzen ist also überlebenswichtig. Gesteuert wird die Körpertemperatur und im Zuge dessen auch die Schweißproduktion im Hypothalamus, dem Steuerungsorgan der vegetativen Körperfunktionen.    Und was ist drinnen? Schweiß besteht vor allem aus Wasser, das an unserer Hautoberfläche zum größten Teil wieder verdunstet. Neben dem Wasser sind Elektrolyte, hier vor allem Natrium,...

Weiterlesen

Ausgezeichneter Saisonstart von Wolfgang Kindl! Beim Saisonauftakt auf seiner Heimbahn in Innsbruck-Igls holte sich der Doppelweltmeister den starken zweiten Platz. Lediglich Sieger Semen Pavlichenko war nach 2 Läufen um 56 Tausendstel schneller als der Tiroler.  Nach dem ersten Lauf noch auf Platz 6 gelegen, schob sich Wolfgang Kindl trotz eines, im Training erlittenen, leichten Bandscheibenvorfalls und einiger Materialprobleme, mit einem starken, zweiten Lauf noch aufs Podest.  Wir gratulieren herzlich!

Weiterlesen

Benjamin Fodor, 25, ist Pharmazeut und Mitarbeiter des Sportlabors. Der ehemalige Fußballer kommt aus Karneid/Südtirol. Benjamin, heute schon trainiert? Ja, ich war heute Morgen vor der Arbeit noch 30 Minuten Joggen und machte meine Stabilisationsübungen. Das ist momentan meine tägliche Morgenroutine. "Heute Morgen" bedeutet genau wann? 5:30 Uhr. Ursprünglich kommst Du aber vom Fußball? Ja, ich war Profi beim SV Südtirol und habe später in der Regionalliga bei Wacker Innsbruck und beim SC Schwaz gespielt. Seit dem ich im Aspiratenjahr bin, geht sich das Kicken auf dem Niveau aber nicht mehr aus. Ich halte mich nun hauptsächlich durch Laufen und Stabilisationstraining...

Weiterlesen