Jeder Fußballer benötigt Wasser, Salz und Kohlenhydrate

Andreas Ratz, als Pharmazeut der Initiator des Sportlabors, versieht nicht nur seine Produktpalette mit dem Etikett Einfachheit.

Auch jene, auf die Trainingsbelastungen abgestimmten flankierenden Maßnahmen der Sporternährung, müssen in erster Linie einfach sein und funktionieren. Nur wenn diese Dinge reibungslos ineinandergreifen, sind sie auch nachhaltig.

Dieses Prinzip bestätigt insbesondere die Kooperationen des Sportlabors im Fußball. Die Grundlagen stützen sich dabei auf vier wesentliche Pfeiler:

1. IM SPORTGETRÄNK: SALZ, WASSER UND MALTODEXTRIN

Der isotonische Sportgetränk für Trainings und Matches sollte Wasser, Salz und Kohlenhydrate enthalten. Das sind jene wenigen Inhaltsstoffe, die der Körper während der Belastungen effizient verwerten kann.

Achten Sie darauf, dass Sie mindestens 500ml Mineralstoffdrink pro Stunde trinken (Richtwert). Der Drink muss 500 mg Salz pro Liter enthalten und der Kohlenhydratanteil sollte dabei ausschließlich aus Maltodextrin bestehen.

2. WÄHREND LÄNGERER ODER INTENSIVER BELASTUNGEN BENÖTIGEN SIE MALTODEXTRIN 

Maltodextrin ist jenes Kohlenhydrat, das Ihre Energieverluste am besten ausgleichen kann. Da Maltodextrin weniger Wasser als andere Kohlenhydrate bindet, kann man es leichter trinken. Maltodextrin wird schnell und effizient vom Darm resorbiert. Dabei ist das Maltodextrin sehr gut verträglich.

1 g Maltodextrin enthält 4,1 Kilokalorien. 1 Esslöffel Maltodextrin wiegt in etwa 15 g, was 62 Kilokalorien entspricht. Wir empfehlen bei langen oder intensiven Trainings 2 bis 3 Esslöffel Maltodextrin pro 500 ml Getränk.

Auf die Möglichkeit zusätzliche Energie zum Mineralstoffdrink hinzudosieren zu können, legen sehr viele Spitzenspieler, aber auch viele Physiotherapeuten und Betreuer großen Wert.

Stimulans fürs Grobe und trotzdem maximale Ruhe

Wenn Sie vor dem abendlichen Training einen Kick benötigen oder wenn Sie sich vor dem Match wach machen wollen, kann Ihnen eine besondere Kombination aus natürlichem Koffein, Beta-Alanin, L-Glutamin und Taurin helfen.

Der Sportlabor Guaraná Drink mit Beta-Alanin ist ein hochfunktionales Getränk. Koffein wirkt im menschlichen Körper stimulierend. Es erhöht Wachheitsgrad und Kognition und wird gerne vor intensiven Trainings und Matches eingesetzt.

> Weiter Infos zu Guarana & Beta Alanin

3. SOFORT NACH TRAININGSENDE: 250 ML RECOVERYDRINK

Ein Sportlabor Recoverydrink enthält den richtigen Mix aus Maltodextrin und "isolated Protein". Wir geben zusätzliche BCAAs, sowie die Aminosäuren Glutamin, Arginin und Lysin hinzu, eliminieren aber gleichzeitig den Milchzucker und ersetzen ihn durch Maltodextrin. Mehr Qualität geht nicht.

Warum? Weil die Aminosäuren für die Regeneration Ihrer Muskulatur besonders wichtig sind und weil das Maltodextrin für einen geringen Insulinanstieg sorgt.

Geben Sie 3 Esslöffel Recoverydrink auf 250 ml Reis- oder Mandelmilch, ggf. auch auf Milch oder Leichtmilch. Shake it well!

TIMING

Ganz besonders wichtig ist das Timing: Sie sollten den Drink unmittelbar nach intensiven Trainings und vor allem nach den Matches einnehmen. Bei großen Belastungen oder wenn Sie aus muskulärer Sicht müde sind können sie weitere 250 ml Recoverydrink trinken.

Mit "unmittelbar nach Belastungsende" meinen wir noch in der Garderobe oder "in the door and to the fridge.

> Weitere Infos zu BCAAs und Regeneration

SIE BENÖTIGEN MEHR REGENERATION? NO PROBS 

Die Sportlaborfamilie bietet Ihnen vor allem eines: Individuelle Lösungen.

Genau deshalb setzen viele Spitzentrainer, die größten Tüftler unter den Physiotherapeuten und natürlich zahlreiche Athleten auf unsere Plattformen.

> Regeneration PLUS: Da geht noch mehr

DIE ZWEITE PORTION

Nach "epic Sets" greifen viele unserer Athleten zu einer zweiten Portion Recoverydrink. Sie trinken etwa 30 Minuten nach Trainingsende weitere 250 ml Recoverydrink.

MEHR MALTODEXTRIN

Nach besonders großen systemischen Belastungen, können Sie dem Recoverydrink zusätzlich 1 bis 2 Esslöffel Maltodextrin beimengen.

ZUSÄTZLICHE BCAAs

Nach hohen Muskelbelastungen oder bei stark ermüdeter Muskulatur, öffnen Sie bis zu 9 BCAAs und leeren sie in Ihren Recoverydrink.

KRAFTAUFBAU

Muskelaufbau ist ohne ausreichende Energie- und Proteinzufuhr nicht möglich. Ihr Körper benötigt Energie (Maltodextrin) und Bausteine (Aminosäuren), um an Kraft bzw.  Muskelmasse zuzulegen.

Wir setzen den Sportlabor Recoverydrink deshalb auch und vor allem für das Trainingsziel Kraftaufbau ein.

Zusätzlich können hier Sie dem Drink 1 bis 2 Esslöffel Maltodextrin und bis zu bis zu 9 BCAAs beigeben. Nehmen Sie 250 ml des Drinks bereits vor Ihren Krafttrainings ein.

Wie nach langen oder intensiven Trainings sollten den Recoverydrink den unmittelbar nach Kraft- oder Kraftausdauertrainings zu sich nehmen. Nach "epik Sets" 25 Minuten nach dem Training nochmals 250 ml Recoverydrink trinken.

4. IMMUNKOMPETENZ

Vitamin D3 als Immunschutz, sowie zur Erhaltung der Knochen- und Muskelgesundheit, ist zwischen September und April ein Muss in der Supplementierung von Sportlern.

> Weitere Infos zu Vitamin D3

ZINK, SELEN UND VITAMIN C

Dazu empfehlen wir eine sinnvolle Kombinationen aus Antioxidantien und Vitaminen. Der schlaue Mix aus Zink, Selen, Vitamin C und oligomeren Proanthocyanidinen (OPC) hat sich hier bewährt. 

> Weitere Infos zu Zink-Selen-OPC

Acerola, also hoch dosiertes Vitamin C, und ein Komplex aus B-Vitaminen sind Reservespieler, die bei Bedarf eingewechselt werden.

PRODUKTE
> Sportlabor Mineralstoffdrink
> Sportlabor Maltodextrin

> Sportlabor Mineralstoffdrink ALL-IN-ONE 
> Sportlabor Guaraná Drink mit Beta-Alanin
> Sportlabor Recoverydrink
> Sportlabor BCAA
> Sportlabor Vitamin D3
> Sportlabor Zink-Selen-OPC

BEITRÄGE
Andreas Ratz: "Jeder Fußballer, der ins Schwitzen kommt, benötigt genügend Flüssigkeit und Salz."

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, senden Sie uns einfach eine Nachricht an support@sportslab.cc