Fankys Kürbis Ravioli mit Polenta und Wildschweinschinken

Fankys Kürbis Ravioli mit Polenta und Wildschweinschinken

Ultra-Runner Peter Fankhauser "kocht fürs Sportlabor" und stellt uns heute seine Kürbis Ravioli mit Polenta und Wildschweinschinken vor (Portion für 10 Personen).

Ravioli-Teig

300g Mehl Griffig
4 Eier
3 El Olivenöl
2 El Wasser
Salz, Muskatnuss, Pfeffer

Ravioli-Teig

300g Kürbispüree
40g Ziegenkäse
80g Kürbiskerne
Petersilie, Schnittlauch

Polenta

500g Brühe
240g Maisgrieß (Polenta)
80g Parmesan
40g Butter
Salz, Pfeffer, Rosmarin

Garnieren

100g   Wildschweinschinken
1 Glas Preislebeern
Kürbiskernöl

Zubereitung

Für den Ravioliteig alle Zutaten mit einer Rührmaschine zu einem Teig verkneten am besten 10 Minuten kneten lassen und danach 1 Stunde rasten lassen.

Für die Fülle das Kürbispüree  mit dem Ziegenkäse und den Kürbiskernen zu einer Masse rühren. Für die Ravioli am besten im Internet die gewünschte Ravioli-Form Anleitung abschauen. Die Ravioli in Salzwasser kochen und nachher kurz in Kürbiskernöl schwenken.

Bei der Polenta die Brühe aufkochen mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und dann unter ständigen rühren den Maisgrieß zu einen schönen Brei kochen, dann den Parmesan und die Butter gut unterrühren.

Das ganze mit Wildschweinschinken und Preiselbeermarmelade servieren.

Der Ultra-Runner Läufer Peter Fankhauser (38) ist Pâtissier, Koch und Autor (“Von süßen Sinnen”). Peter setzt sich für den Anbau von regionalen und erhaltenswerten Kulturpflanzen ein und gründete dafür die Platform Guat’z Essen. www.guatzessen.at