Das müssen Sie über Magnesium im Sport wissen

Sportler und aktive Menschen besitzen in der Regel mehr Muskelmasse. Dem entsprechend kann der Magnesiumbedarf etwas höher als bei weniger aktiven Menschen sein.

HERZFUNKTION, NERVEN, EIWEIßSYNTHESE

Sportler benötigen das Magnesium unter anderem für die Eiweißsynthese. Insbesondere bei hohen muskulären Belastungen kann das für die Regeneration essenziell sein.

Magnesium ist ein Mikronährstoff, der im menschlichen Körper über 300 Stoffwechselfunktionen beeinflusst. Auf zellulärer Ebene ist Magnesium am Energiestoffwechsel beteiligt. 

Darüber hinaus wird Magnesium für die Funktion Ihres Herzens, der Nerven, für die Blutzuckerkontrolle, den Aufbau der Knochen und die Blutdruckregulation benötigt.

HOHE SPORTLICHE BELASTUNGEN, STRESS ABER AUCH MEDIKAMENTE KÖNNEN AN DEN MAGNESIUMRESERVEN NAGEN

Ihr Magnesiumhaushalt kann von unzähligen Faktoren beeinflusst werden: Sehr viel Sport, aber auch Stress oder manche Medikamente können sich negativ auf Ihren Magnesiumhaushalt auswirken.

Ausgewählte Lebensmittel, insbesondere koffeinhaltige Getränke wie Energy Drinks, Kaffee oder Tee, aber auch Alkohol bewirken zudem ein vermehrtes Ausscheiden von Magnesium.

Trainieren Sie eine Zeit lang besonders intensiv, dann sollten Sie genau auf Ihren Magnesiumhaushalt achten und etwaige Beschwerden, die im Zuge eines Magnesiummangels auftreten können, im Auge behalten.

Intensive sportliche Belastungen bedeuten für Ihren Organismus Stress und bei Stress kommt es zur vermehrten Ausscheidung von Magnesium.

SO BEMERKEN SIE EINEN MANGEL AN MAGNESIUM

Leiden Sie, egal ob Sportler oder "Otto-Normal-Verbraucher", außerhalb des Sports unter Muskelkrämpfen, dann könnte ein Magnesiummangel vorliegen.

Verspannungen, Schlaflosigkeit, kalte Füße bzw. kalte Hände oder Kopfschmerzen aber sind weitere Beschwerden, die bei einem Magnesiummangel auftreten können. Müdigkeit und fehlendes Wohlbefinden können ebenfalls Zeichen für einen Magnesiummangel sein. 

Ist dieser Mangel wirklich die Ursache für Ihre muskulären Sonderzustände, dann wäre das Problem durch eine Erhöhung der Magnesiumzufuhr, einfach zu beheben.

IN DIESEN SPEISEN KOMMT MAGNESIUM VOR

Sonnenblumenkerne, Hirse, Haselnüsse, Weizenkeime, Leinsamen, Haferflocken, Sesamkörner, aber auch Marzipan oder Bohnen sind natürliche Magnesiumquellen.

Zusätzlich können sie Magnesium supplementieren. Sportlabor Magnesium Kapseln gewährleisten durch die smarte Kombination aus Magnesiumorotat und Magnesiumoxyd sowohl gute Bioverfügbarkeit, als auch entsprechend große Magnesiummengen.

VOR DEM SCHLAFEN: ANDEHNEN

Wade, Fußsohle oder Oberschenkel? Wenn eine Muskelgruppe gar nicht mehr loslassen möchte, dann ist der Krampf oft "wegzudehnen".

Sie können nächtlichen Krämpfen das Leben aber auch schwerer machen, indem Sie die betroffenen Muskelgruppen prophylaktisch dehnen.

Kurzes Andehnen vor dem Schlafengehen, lässt Anzahl und Intensität der Krämpfe zurückgehen. Dies belegen im Übrigen auch Studien.

MAGNESIUM WÄHREND DES SPORTS

Sportgetränke mit entsprechendem Salz- und Kohlenhydratgehalt beschützen Ihre Muskulatur und können helfen Krämpfe im und nach dem Sport zu verhindern.

Dies trifft bei längeren und intensiveren Belastungen und vor allem bei großen Schweißverlusten zu.

Sie benötigen im Sport mindestens 500 ml Mineralstoffdrink pro Stunde, der Mineralstoffdrink sollte stets 500 mg an Natrium (= Salz) pro Liter enthalten. Nur so werden die Mineralstoffverluste richtig auszugleichen.

Je intensiver die Belastung und je höher Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit, desto mehr müssen Sie zu sich nehmen.

IHR ISOTONISCHES SPORTGETRÄNK SOLLTE 500 MG AN NATRIUM PRO LITER ENTHALTEN

Krampfanfällige Athleten sollten deshalb immer sicherstellen, dass die während dieser sportlichen Belastungen auch angemessene Mengen an Kohlenhydraten aufnehmen. Das optimale Kohlenhydrat in einem Sportgetränk ist dabei reines Maltodextrin.

Sind Sie krampfanfällig, dann sollten sicherstellen, dass Ihr Sportgetränk 40 bis 60 g Maltodextrin pro 500 ml enthält.

Sie können Maltodextrin manuell hinzudosieren und so das Sportgetränk individuell anpassen. Unterwegs oder wenn es mal schnell gehen muss, dann greifen Sie am besten zum Sportlabor Mineralstoffdrink All-In-One.

BEITRÄGE
> Diese 3 Dinge sollten in Ihrem isotonischen Sportgetränk sein
> Alles über Maltodextrin

PRODUKTE
> Sportlabor Magnesium Kapseln
> Sportlabor Mineralstoffdrink
> Sportlabor Mineralstoffdrink ALL-IN-ONE
> Sportlabor Maltodextrin