Coenzym Q10 - mehr als ein "Anti-Aging-Produkt"

Coenzym Q10 - mehr als ein "Anti-Aging-Produkt"

"Kleine gelbe Riesenpower", titelte eine Zeitung zum Coenzym Q10. Allerhand Wunderkräfte bis hin zu einer Verjüngung der Haut werden diesem Wirkstoff zugeschrieben. Doch Q10 auf den im Volksmund verbreiteten Anti-Aging-Faktor zu reduzieren greift zu kurz, vor allem im Sport legen Experten großen Wert auf die Verfügbarkeit.

Mitochondriales Antioxidans

Angefangen vom Einsatz bei muskulären Problemen über die Bereitstellung nach langen Wettkampfperioden oder in der Saisonpause trägt Q10 als sogenanntes "mitochondriales Antioxidans" allerhand zum Energiestoffwechsel bei. Davon profitieren nicht zuletzt gesundheitsbewusste Menschen ab dem 30. Lebensjahr bzw. ambitionierte Sportler bis hin zu Kaderathleten.

Als "Zündkerze" umschrieb ein Fachautor das Coenzym Q10, also als Initiator, damit Energie aus Zucker und Fetten in den Zellkraftwerken (Mitochondrien) zur Freisetzung kommt.

Coenzym Q10 kommt in tierischen Organen, in Nüssen & Ölen vor

Die Zuführung erfolgt in überschaubarer Dosis über die Nahrung, vor allem tierische Organe (Schweineherz, -leber) sowie Nüsse oder ausgewählte Öle garantieren die Versorgung.

Einschränkung: Niemand kann 17 Esslöffel Sojaöl oder eineinhalb Kilogramm Walnüsse zu sich nehmen, um die Grundversorgung zu gewährleisten. Die körpereigene Produktion nimmt mit zunehmendem Alter ab, bei über 80-Jährigen reduziert sich die Bereitstellung um 80 Prozent. Eine Sackgasse, aus der es kein Entrinnen gibt: Keineswegs. Vielmehr ein Grund, sich der Bedeutung bewusst zu werden und auf ausgewogene Coenzym Q10-Supplementierung zu vertrauen.

Mit seinem hohen Q-10 Gehalt von 120 mg pro Kapsel zeichnet sich Sportlabor Coenzym Q10 als mitochondriales Antioxidans aus und eignet sich besonders für Menschen, die mit muskulären Problemen zu tun haben.