Kreatin-Monohydrat oder Kreatin L-Glutamin?

Sowohl beim Sportlabor Kreatin-Monohydrat Pulver als auch beim Sportlabor Kreatin L-Glutamin handelt es sich um Spezialzusätze, die vor allem im Rahmen von Krafttrainings bzw. kraftlastigen Trainings eingesetzt werden.

Spezialzusatz, um alles aus Ihrem Training zu holen

Unsere Sportler setzen die Reinsubstanz Kreatin in Form unseres Kreatin-Monohydrat Pulvers als Spezialbeimengung ein, um zum einen im Rahmen von Krafttrainings bzw. kraftlastigen Trainings den Kraftzuwachs zusätzlich zu optimieren und um zum anderen die Regeneration zu unterstützen.

Der Einsatzbereich des Kreatins erstreckt sich vom klassischen Kraftsport, über Ski- und Eiskanalsportler bis in den Ausdauersport.

So erstreckt sich der Einsatzbereich von Kreatin-Monohydrat vom klassischen Kraftsport, über Ski- und Eiskanalsportler bis in den Ausdauersport. Grundsätzlich ist nach den entsprechenden Belastungen die gemeinsame Einnahme mit einem Recoverydrink sinnvoll.

Muskelaufbau und Regeneration

Kreatin-Monohydrat Pulver unterstützt den intelligenten Muskelaufbau, beschleunigt aber auch die muskuläre Regeneration. In Dosierungen von unter 5 g Kreatin pro Tag wird Kreatin auch von Ausdauersportlern als Regenerationssupplement einem Recoverydrink beigemengt.

In Dosierungen von unter 5 g Kreatin pro Tag wird Kreatin auch von Ausdauersportlern als Regenerationssupplement einem Recoverydrink beigemengt.

Nach Krafttrainings bzw. nach besonders hohen Belastungen können Sie einen Teelöffel Kreatin-Monohydrat in Ihren Recoverydrink leeren. Bitte achten Sie an diesen Tagen ganz besonders auf die adäquate Kohlenhydrat-Aufnahme.

Kreatin L-Glutamin bei Kraftprojekten

Das Sportlabor L-Glutamin Pulvers enthält neben der Kreatinkomponente nun aber auch die Aminosäure L-Glutamin.

L-Glutamin stellt den Hauptbestandteil des Pools an freien Aminosäuren im Blutplasma dar (400-600 µmol/l). Die Aminosäure kommt in der höchsten Konzentration in den Muskelzellen, die das Glutamin auch hauptsächlich synthetisieren, vor.

Die Einnahme von L-Glutamin bewirkt bei körperlicher Belastung eine Vergrößerung des Zellvolumens und macht es zu einem aufbauenden die Zellproliferation unterstützenden Signal: L-Glutamin fördert die Protein- und Glykogenbildung!

L-Glutamin fördert die Protein- und Glykogenbildung!

Unsere Sportler nehmen das Sportlabor Kreatin L-Glutamin Pulver deshalb insbesondere im Zuge von Krafttrainings, die das Ziel haben die Maximalkraft zu steigern, ein. Daneben findet es zur Förderung von Kraftausdauerblöcken - etwa bei Ausdauersportlern - einen weiteren Anwendungsbereich.

Bei sehr großer Müdigkeit wird das Sportlabor Kreatin L-Glutamin Pulver auch zur Unterstützung der Regeneration eingesetzt.

Achten Sie bei der Einnahme darauf, dass Sie sich insgesamt kohlenhydratreich ernähren.

Wichtige Pausen

An Tagen ohne Krafttrainings bzw. an Tagen ohne große Belastungen sollten Sie auf die Einnahme von Kreatin verzichten. Nach 3 Wochen durchgehender Einnahme an den Trainingstagen, müssen Sie wenigstens eine zweiwöchige Einnahmepause einlegen. Das bedeutet: Mindestens 2 Wochen ausnahmslos keine Einnahme von Kreatin-Monohydrat. So verhindern Sie, dass Ihre Kreatin-Eigenproduktion unterminiert wird.

Beiträge
> Regeneration und Kraftaufbau Plus

Produkte
> Sportlabor Kreatin-Monohydrat Pulver
> Sportlabor Kreatin L-Glutamin