Omega-3 Fettsäuren unterstützen Muskulatur & Immunsystem

Omega-3-Fettsäuren gehören zu den essentiellen Fettsäuren und stellen eine spezielle Gruppe innerhalb der ungesättigten Fettsäuren dar. Sie sind lebensnotwendig können aber vom Organismus selbst nich hergestellt werden.

ZELLSTOFFWECHSEL, NERVEN, IMMUNSYSTEM

Omega-3-Fettsäuren sind für den Zellstoffwechsel ebenso wichtig, wie als Eicosanoide für Gehirn und Nerven. Sie steuern Entzündungen entgegen und unterstützen Ihr Immunsystem. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind essentielle Fettsäuren und als solche bedeutende Bestandteile von Zellmembranen.

OMEGA-3 FETTSÄUREN IM SPORT

Zwei für den Menschen wichtige Formen von Omega-3 Fettsäuren sind die Eicopentaensäure (EPA) und die Docosahexaensäure (DHA). DHA’s und EPA’s sind langkettige und biologisch besonders wertvolle Säuren, die primär aus Meeresalgen und Fischöl gewonnen werden.  

EPAs und DHAs unterstützen Ihren Organismus dabei Muskelschäden und entzündliche Reaktionen mit Muskelschmerzen zu reparieren. Sie sind so für Sportler, die höheren Belastungen ausgesetzt sind, ganz besonders wichtig und wirken sich positiv auf Regeneration, Muskelqualität und Kraft aus.

IMMUNSYSTEM & GELENKE

Omega-3 Fettsäuren stabilisieren darüber hinaus das Immunsystem aktiver Menschen und beugen Entzündungen in Gelenken vor.

DAS KRITISCHE VERHÄLTNIS OMEGA-6 ZU OMEGA-3 FETTSÄUREN

Beachten Sie, dass das Verhältnis zwischen Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren in Ihrer Nahrung maximal 5:1 betragen sollte! Viele Menschen kommen in ihrer Diät jedoch nicht einmal auf ein Verhältnis von 20:1.

Omega-6-Fettsäuren - sie sind vor allem in hochverarbeiteten Lebensmitteln enthalten. Ein zu hoher Anteil an Omega-6 Fettsäuren kann zu erhöhten Blutfettwerten, einer geringeren Flexibilität der Gefäße, einer schwächeren Immunfunktion, zu erhöhter Thrombosegefahr und zu einer gesteigerten Entzündungsanfälligkeit führen.

OMEGA-3 REICHE LEBENSMITTEL

Lebensmittel mit hohem Gehalt von Omega-3-Fettsäuren: Fisch wie, Thunfisch, Lachs oder Schellfisch, Sardinen und Forellen, Speiseöle wie Lein- und Perilla Öl, Algen Öl, in Raps Öl, Hanf Öl, Walnuss Öl, in Gemüse, in Avocados, in Rosenkohl oder im Spinat, aber auch in Samen, wie Chia Samen, Mandeln oder Walnüssen.

OMEGA-3 LIQUID MIT BESONDERS HOHER DHA-KONZENTRATION

Wir setzen bei unserem Sportlabor Omega-3-Liquid auf eine besonders hohe DHA-Konzentration aus rein pflanzlicher Herkunft. Unsere Omega-3 Hauptquelle ist das, gegenüber Fischprodukten nachhaltigere, Algenextrakt. 

FREI VON KOVERVIERUNGSMITTELN

Omega-3-Fettsäuren sind temperatur- und oxidationsempfindlich. In den allermeisten Produkten müssen Omega-3-Fettsäuren deshalb durch künstliche Konservierungsmittel stabilisiert und in Kapseln verpackt werden.

Das Sportlabor verzichtet, wie bei all seinen Produkten, ausnahmslos auf künstliche Konservierungsmittel und setzt stattdessen auf natürliches Weizenkeimöl und natürliches Vitamin E.

Vitamin E schützt Omega-3 Fettsäuren vor der Oxidation. Klar wird so auch, warum Sie das Sportlabor Omega-3 Liquid nach dem erstmaligen Öffnen im Kühlschrank lagern und binnen 3 Wochen verbrauchen müssen.

Wichtig: Sie dürfen das Sportlabor Omega-3-Liquid niemals erhitzen.

TÄGLICH 1 TEELÖFFEL

Wir empfehlen täglich 1 Teelöffel bis zu 1 Esslöffel Sportlabor Omega-3-Liquid.

Viele unserer Athleten nehmen das Omega-3-Liquid stetig in Kombination mit den Sportlabor Zink-Selen-OPC Kapseln ein.

LINKS
> Sportlabor Omega-3-Liquid
> Sportlabor Zink-Selen-OPC Vitamin-B Kapseln