"Wir verarbeiten nur jenes, das der Organismus braucht"

Freizeit- wie Spitzenathleten erhoffen sich von jenen Produkten, die durch die Hände von Dr. Andreas Ratz gehen keine Stangenware, ein Sportlabor Mineralstoffdrink stellt schließlich keinen Alltagsdrink dar. Auch das Geschmackserlebnis ist anders als bei Mitbewerbern, die auf künstliche Süßstoffe und Konservierungsmittel nicht verzichten wollen oder können. Supplementierung darf nie zum Selbstzweck werden, sondern basiert auf nachvollziehbaren Grundlagen. Deshab achten wir auch auf's Genaueste darauf, dass jeder Inhaltsstoff unserer Produkte rational begründbar ist.

Die drei Grundsätze

Überschaubarkeit der Rezeptur: Nur was sich aus langer Erfahrung bewährt hat, kommt in den Handel.

Reduktuktion auf's Wesentliche: In Sportlabor Produkte sind nur Inhaltsstoffe, die der Organismus auch wirklich braucht. Es wird deshalb ausnahmslos auf künstliche Süß- und Geschmacksstoffe, wie auch auf Farb- und Konservierungsmittel verzichtet.

Premium-Qualität und Sicherheit: Das Sportlabor arbeitet ausschließlich mit Rohstoffen österreichischer und deutscher Gersteller. Alle Sportlabor Produkte werden - von der Mischung, bis hin zur Verpackung - in Innsbruck hergestellt.

Nach Meinung eines Olympiasiegers oder Weltmeisters soll schließlich die Leistung „bombig“ sein, nicht der Zuckergehalt. Bestätigen werden Ihnen das Sportgrößen wie Skispringer Gregor Schlierenzauer, Triathlon Olympiasiegerin Kate Allen, NHL-Goalie Sergei Bobrowski, Rodel-Olympiasieger Andreas/Wolfgang Linger oder der Rodelweltmeister Wolfgang Kindl, Abfahrts-Weltcupsieger Klaus Kröll, Langlauf-Ass Teresa Stadlober, Biathlon-Queen Lisa Hauser und viele, viele mehr ...