Kohlenhydrate II

Kohlenhydrate II

Kann man eigentlich während der Belastung auch zu viele Kohlenhydrate zu sich nehmen?

Der Körper kann während des Sports circa 60g Kohlenhydrate pro Stunde aufnehmen. Die Aufnahme von Kohlenhydraten macht klarerweise nur Sinn wenn diese auch tatsächlich verbrannt und damit verwertet werden können.

Kann es bei der Aufnahme von Kohlenhydraten zu Magen-Darm Problemen kommen?

Wenn man in einem Sportgetränk Richtung 90g Kohlenhydrate pro Stunde geht, dann muss eine gute Magen-Darm-Verträglichkeit vorausgesetzt werden. Man sollte sich immer zuerst im Training an sein persönliches Limit herantasten. Grundsätzlich sind Kohlenhydrate in fester Form, so wie es etwa bei Riegel der Fall ist, besser verträglich als in Drinks. Klarer Vorteil der hohlenhydrathaltigen Drinks ist die viel schnellere und leichtere Aufnahme.

Wie viel sind nun 60g Kohlenhydrate in einem Sportgetränk?

Trinkt man, zum Beispiel an einem heißen Sommertag, pro Stunde 800ml Flüssigkeit (große Trinkflasche), dann benötigt man für 60g Kohlenhydrate lediglich ein Standard-Sportgetränk mit ca. 7-8% Kohlenhydratanteil. Will man Richtung 90g Kohlenhydrate pro Stunde gehen, dann benötigt man bei gleicher Trinkmenge ein höher dosiertes Sportgetränk mit ca. 7-8% Kohlenhydratanteil. Man kann klarerweise dem Standardgetränk andere Kohlenhydratlieferanten wie Riegel oder Gels hinzufügen.

Wie wirken sich Geschmack und Temperatur des Drinks auf die Leistung aus?

Der Geschmack sollte angenehm und vor allem nicht zu süß sein. Nur dann ist sichergestellt, dass man während der Belastung auch ausreichend viel trinkt. Unter Belastung ist das Geschmacksempfinden anders ist als in Ruhe. Auch schmeckt ein Drink anders wenn er kühl ist. Darauf ist vor allem bei längeren Trainings und Wettbewerben, bei denen sich das Getränk aufwärmt, zu achten. Kühle Getränke wirken sich aber auch auf die Körpertemperatur aus. In sehr warmer Umgebung erzielt man durch einen kalten Drink direkte Kühlwirkung und damit etwas mehr an Leistung.

Check out
Sportlabor Mineralstoffdrink
Sportlabor Kohlenhydratkonzentrat
Sportlabor Maltodextrin Pur

Quellen: antodoping.ch, Dr. Andreas Ratz